Silent Subliminals

Die Kraft der Vorstellung und die der Sprache, die Welt zu verändern

Wir Menschen besitzen zwei charakteristische Merkmale. Das eine ist das Vorstellungsvermögen, das andere die Sprache.

Wenn man beides miteinander kombiniert, kann man so gut wie alles in sein Leben manifestieren. Kommen wir zur Gabe der bildhaften Vorstellung.

Deine bildhafte Vorstellung in dir, spiegelt deine Welt im Außen wieder. Sprich: Das was du dir vorstellen kannst, wirst du in deiner Realität erzeugen.

Machen wir einen einfachen Test:

Dein monatliches Traumgehalt.

Stelle dir folgendes vor:

Bei einem Vorstellungsgespräch fragt dich der hiesige Personalchef, was dein monatliches Traumgehalt wäre?

Er fängt mit folgender Zahl an:

1000,- Euro

Und, was meinst du?

Zu wenig?

Gut, erhöhen wir die Zahl:

2000,- Euro

Mmmmmm, wie wäre es mit … 4000,- Euro?

Ich denke, bei dieser Zahl fängt dein Herz  wie wild an zu pochen.

Oder?

Ok, erhöhen wir den Einsatz. 6.000 Euro.

Die ersten sehen bereits ihren BMW in der Garage stehen …

Wie wäre es mit 25.000 Euro im Monat?

Oder 90.000 Euro … oder doch vielleicht 100.000 Euro?

Bei welchem Geldbetrag warst du bereits gedanklich raus?

Welcher Betrag war außerhalb deiner Vorstellungskraft?

Das was außerhalb deiner Vorstellung(kraft) liegt, wird mit größter Wahrscheinlichkeit auch nicht in dein Leben kommen.

Ich lasse diesen Test mal im Raum stehen.

Alles hängt letztendlich davon ab, welches BILD du von dir hast. 

Auch ist entscheidend, die Wahl deiner Wörter. Dabei spielt es keine Rolle ob bei einem Gespräch oder bei einem inneren Dialog mit sich selbst.

Die Technik der Affirmationen ist eine wunderbare Möglichkeit, sich auf positive Wörter und Sätze zu fokussieren, so dass diese irgendwann mal zur Realität werden.

Viele vergessen dabei, dass wir Menschen mit Gefühlen sind. Wenn wir Affirmationen ohne Gefühle runterleiern, wird nichts passieren.

Denn, wir sind keine Roboter und Affirmationen keine Zaubersprüche.

Gesprochene Wörter sind letztendlich Schwingungen. Die Welt da draußen besteht aus Schwingungen.

Das bedeutet, dass Schwingungen, egal von woher, immer in Resonanz und in Beziehung zueinander stehen.

Das was du dir selbst erzählst, deine häufigsten Wörter, schaffen im Außen Resultate.

Mein Vorschlag: Verwende andere Wörter bzw. ändere dein Vokabular und dein Leben wird sich verändern.

Was meinst du was passiert, wenn du dir selber immer wieder sagst:

Das Leben ist hart …

Du bist der Mensch mit dem du dich am meisten unterhältst. Daher solltest du deine Unterhaltung mit dir selbst besondere Aufmerksamkeit schenken.

Das was du zu dir selber sagst, nimmt Gestalt an. Wenn du aufhörst negative Wörter zu nutzen, diese ersetzt durch positive, wird sich eine Veränderung in deinem Leben einstellen.

Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Um das auf einen Nenner herunterzubrechen:

Die objektive Welt spiegelt die Affirmationen des subjektiven Verstandes wider.

Zurück zur Vorstellungkraft.

Wenn du von dir selber ein anderes Bild kreierst, wird das gleiche passieren, was auch mit den gesprochenen Wörtern geschieht.

Es wird in deiner Welt real.

Daher ist die positive Vorstellungskraft, gepaart mit positiven Affirmation (gefüllt mit Emotionen), die stärkste Waffe die du hast, um deine Welt zu verändern.

>